Kümmern Sie sich um Ihren Blutdruck.
Ihr Arzt wird begeistert sein.
Studien, die den Nutzen von BlutdruckDaten belegen
Sie sind hier: Lexikon - Blutdruckgeräte und Technisches - Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessgerät


Allgemeine Infos

Leiden auch Sie unter zu hohem oder zu niedrigem Blutdruck? Dann wissen Sie sicherlich, wie wichtig es ist, den Blutdruck regelmäßig zu messen. Diese häufigen Messungen können sich allerdings schnell zu einer sehr zeitaufwendigen Angelegenheit ausweiten. Ständig müssen Sie zum Arzt oder zur Apotheke fahren, um dort Ihren Blutdruck prüfen zu lassen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld in Form von Benzin. Die clevere Alternative dazu ist ein Blutdruckmessgerät zur Selbstmessung. Dieses können Sie einfach und ohne große Umstände zu Hause anwenden und auf diese Weise immer auf dem Laufenden bleiben.

Blutdruckmessgeräte gibt es in zwei Varianten.
Die erste Art funktioniert durch die Messung am Oberarm und ähnelt der Kontrolle beim Arzt. Dazu bringen Sie einfach eine Manschette am Oberarm an und bedienen anschließend den dazugehörenden Computer. Die Bedienung ist meist sehr einfach und verlangt nur einen oder zwei Knopfdrücke.
Bei der zweiten Variante handelt es sich um ein Messgerät, das am Handgelenk angebracht wird. Dazu legen Sie eine Manschette um Ihr Handgelenk und bedienen dann lediglich ebenfalls den "Computer". Auch hier brauchen Sie oft nur einen oder zwei einfache Tasten zu drücken. Das Ergebnis ist bei beiden Arten von Blutdruckmessgeräten absolut zuverlässig und kann dem Messergebnis beim Arzt oder Apotheker gleichgesetzt werden. Es empfiehlt sich, die Messergebnisse in eine Blutdruckwerte Tabelle einzutragen und auf diese Weise den Verlauf zu beobachten.

Blutdruckmessgerät Selbstmessung

Jedoch sollten Sie bei der Messung einige Punkte beachten, um auch ein reelles Ergebnis zu erhalten. So ist es wichtig, den Blutdruck im Ruhezustand zu messen. Das bedeutet, dass Sie zehn bis 20 Minuten vor der Messung in Ruhe verbringen sollten - also sitzend oder liegend. Legen Sie sich am besten das Blutdruckmessgerät bereit und erholen sich anschließend ein wenig. Während der Blutdruckmessung sollten Sie sich dann möglichst nicht bewegen und nicht sprechen. Möchten Sie ganz sicher gehen, ist es ratsam, sich vorab einmal mit dem Arzt über die Messung zu Hause zu unterhalten. Lassen Sie sich Tipps und Ratschläge geben. Die Messung des Blutdrucks mit einem Blutdruckmessgerät ist in jedem Fall eine einfache und zuverlässige Möglichkeit für die Kontrolle zu Hause.

Gratis für Sie
Erhalten Sie unsere regelmäßige Infomail und unser Richtig-messen-Poster kostenlos
Richtig messen
Wir haben ein DIN-A4-Poster entwickelt, um alle wichtigen Informationen für die Blutdruck-Selbstmessung mit einem Blutdruckmessgerät auf einem Blick zu haben. Das Poster erhalten Sie kostenlos nach der Anmeldung zu unserer BlutdruckDaten-Infomail.


Illustration: Messung mit einem oszillometrischen Messgerät


1. Die Manschette wird angelegt.

2. Die Manschette wird aufgepumpt, bis sie den Blutfluss unterbricht.

3. Beim Ablassen der Luft werden die Schwingungen im Blutfluss registriert.

4. Fließt das Blut wieder ohne Verwirbelungen, ist die Messung beendet.



Alle Inhalte sind medizinisch-fachlich geprüft und werden mehrmals pro Jahr überarbeitet. Letzte Aktualisierung von Sabine Croci (03/2020).

Weitere Informationen suchen zu

Werden Sie zum Blutdruck-Experten! Bequem und kostenlos!
Mit unserer Infomail erhalten Sie regelmäßig Informationen zum Herz-Kreislauf-System und Tipps zum Umgang mit Bluthochdruck. So werden Sie Stück für Stück zum Experten.
Alle Informationen sind leicht verständlich aufbereitet.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Keine Kosten - kein Risiko. Keine Weitergabe Ihrer Daten.