Sie sind hier: Infothek - Blutdruck und Ernährung - Kürbis gegen Bluthochdruck?

Kürbis gegen Bluthochdruck?

Anstatt an Halloween Menschen zu erschrecken und deren Blutdruck in die Höhe zu treiben, soll der Herbstbote Kürbis nach neuesten Erkenntnissen den Blutdruck auch senken können.

Teile des Gemüses - die Kerne oder das Öl daraus - sind bereits seit längerem als förderlich für die Gesundheit bekannt. Einer amerikanischen Studie zufolge könnten das Fruchtfleisch und auch die Kerne helfen, den Blutdruck zu senken. In der Studie wurden junge Ratten, die einen erhöhten Blutdruck aufwiesen, in vier Gruppen aufgeteilt und über einen Zeitraum von acht Wochen mit Kürbis oder Kürbiskernen gefüttert. Die Vergleichsgruppen erhielten den ACE-Hemmer Captopril oder eine Kontrolldiät. Am Ende des Beobachtungszeitraums war der MAD (mittlere arterielle Druck) der Ratten, die Kürbisfruchtfleisch oder Kürbiskerne gefressen hatten, im Vergleich zu der Kontrollgruppe, die lediglich die Kontrolldiät bekam, signifikant gesunken.

Ob sich dieses Ergebnis auch auf Menschen übertragen lässt, ist jedoch bislang nicht erforscht.

Kürbis wird allerdings auch in der DASH-Diät (Dietary Approaches to Stop Hypertension) als empfehlenswertes Lebensmittel eingesetzt. Die DASH-Diät ist eine spezielle Ernährungsform gegen Bluthochdruck. Der Kürbis findet hier vor allem wegen seines hohen Kaliumgehaltes Verwendung. Kalium gilt als Gegenspieler des Natriums - also des Kochsalzes, das bei vielen Menschen den Blutdruck in die Höhe treibt. Es wirkt blutdrucksenkend. Das Verhältnis beider Stoffe sollte ausgewogen sein, jedoch wird allgemein eher zu wenig Kalium über die Ernährung aufgenommen. Der Kürbis kann zur Regulierung beitragen. Da er kalorienarm ist, unterstützt er eine gesunde Ernährung und kann auch beim Abnehmen helfen.

Insgesamt ist die in der Studie bei den Nagern gefundene Blutdrucksenkung durch Kürbis nicht direkt auf den Menschen übertragbar. Der Kürbis ist aber als kaliumreiches und kalorienarmes Herbstgemüse durchaus als Unterstützung im Bestreben geeignet, den Blutdruck in den Normalbereich zu bringen oder ihn dort zu halten.

Quellen


Dieser Artikel ist medizinisch-fachlich geprüft. Letzte Aktualisierung von Sabine Croci (05/2022).

Das BlutdruckDaten-Team ist seit 2009 für die hohe Expertise zum Thema Bluthochdruck im deutschen Internet bekannt. Die zugehörige App wird von hunderttausenden Nutzern täglich konsultiert. Alle Artikel werden umfangreich recherchiert und auf wissenschaftlichen Fakten basierend erstellt. Diese Fakten werden regelmäßig geprüft und Artikel auf den neuesten Stand gebracht.
Weitere Informationen suchen zu