Überwachen Sie Ihren Blutdruck.
Ihr Arzt wird begeistert sein.
Studien, die den Nutzen von BlutdruckDaten belegen

BlutdruckDaten News Archiv

Ältere Neuigkeiten rund um den Blutdruck und BlutdruckDaten.
Die aktuellsten News finden Sie hier.

02.11.2017: Wir haben unserer Webseite ein neues Design verpasst.

25.09.2017: Es gibt leider Probleme mit dem Withings-Import in der App. Nokia, die Withings übernommen haben, hat das Format innerhalb der Spezifikationen leicht geändert. Dadurch ist eine Anpassung der App nötig.

11.09.2017: Der BlutdruckDaten Alexa-Skill ist online. Die Speicherung von Werten ist leider aufgrund der Regeln von Amazon nicht möglich. Aber die Abfrage klappt prima. Wir warten nun auf Rückmeldungen der Nutzer.

31.07.2017: KONSUMENT hat Blutdruck-Apps getestet. Unsere BlutdruckDaten für Android ist Testsieger, die iOS-App hat auch ein "sehr gut" erhalten (Quelle Testmagazin KONSUMENT/8/2017).

11.07.2017: Heute Nacht zwischen 5:00 und 5:31 Uhr waren unsere Server leider nicht zu erreichen. In der Folge wurden Emails bis ca. 11:15 Uhr verzögert zugestellt. Wir möchten uns für evtl. entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen.

27.06.2017: Wir haben trotz mehreren Versuchen leider keine Antwort von Nokia erhalten, aber laut unseren Tests funktioniert der Wihtings-Import wieder. Wir gehen also von temporären Umstellungsproblemen bei Nokia aus.

21.06.2017: Withings ist nun Nokia und prompt gibt es Probleme beim Withings-Import in der App. Wir versuchen herauszubekommen was los ist, allerdings funktionieren auf der neuen Nokia-Seite manche Dinge noch nicht richtig.

15.05.2017: Unser Mai-Gewinner ist Herr Gerd Rothe aus Rackwitz. Herzlichen Glückwunsch.
Unsere Gewinnspiel-Aktion ist nach 9 Monaten nun eine Pause.

15.04.2017: Unser April-Gewinner ist Hans-Peter Eskamm aus Bokel. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

15.03.2017: Seit kurzem bieten wir einen neuen Service. Unsere Infomail bringt Wissen zum Blutdruck in 2 kleinen Häppchen pro Woche per Email direkt zu Ihnen. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

15.03.2017: Unsere März-Gewinnerin ist Frau Petra Schmidt aus Sulzbach-Rosenberg. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

02.03.2017: Die EPatient RSD GmbH führt die EPatient Survey auch 2017 wieder durch. Es geht dabei um Ihre Erfahrungen mit Gesundheitsinformationen im Internet. Wir unterstützen diese Umfrage erneut und laden Sie hiermit zur Teilnahme ein. [Update: Umfrage beendet]

16.02.2017: Unser Februar-Gewinner ist Herr Hans-Günther Schranz aus Bettendorf. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

02.02.2017: Medisana hat ihre VitaDock-Server umgestellt. Diese senden nun Daten mit einem anderen Daten-Typ (MIME-Typ). Dadurch funktioniert der Vitadock-Import in unserer App leider nicht mehr. Bis zu einem Update wird es leider etwas dauern. Wir befinden uns gerade in einer größeren Umstellung, die ursprüngliche App kann ohne diese Umstellung wegen Änderungen in den Apple App Store Richtlinien nicht mehr veröffentlicht werden.

16.01.2017: Unser Januar-Gewinner ist Herr Dieter Schulz aus Kenzingen. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

23.12.2016: Unser Dezember-Gewinner ist Herr Tony Jandrasits aus Buseck. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

29.11.2016: In den letzten Tagen erreichten uns von einigen Android Benutzern Anfragen, die bei Nutzung der App einen Verbindungsfehler erhielten. Nach mehrtägiger Recherche und Dank der Hilfe eines betroffenen Nutzers, konnten wir die Ursache ermitteln. Es handelt sich um einen Fehler in Android, der durch ein manuelles Update einer Systemkomponente behoben werden kann. Vermutlich sind auch viele andere Apps neben BlutdruckDaten betroffen. Glücklicherweise dürften es aber weit unter 1% der Android-Benutzer sein, deren Gerät den Fehler aufweist. Betroffene Nutzer erhalten von unserem Support gerne kurze Instruktionen, was zu tun ist.

16.11.2016: Unsere November-Gewinnerin ist Frau Beate Wiebking aus Seesen. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

17.10.2016: Bei unserer zweiten Verlosung hat Frau Aloisia Reiter aus Schwanenstadt gewonnen. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

16.09.2016: Wir verlosen unter allen Bewertungen der BlutdruckDaten-App in den App-Stores jeden Monat ein Blutdruckmessgerät mit Bluetooth. Bei unserer ersten Verlosung hat Herr Knut Poczka gewonnen. Herzlichen Glückwunsch. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie hier.

15.09.2016: Der Deutsche Bundestag führt eine Studie zu Gesundheits-Apps durch. App-Nutzer und -Hersteller sollen in einer Online-Befragung Chancen und Risiken anonym bewerten. Umfrage öffnen

15.07.2016: Lange Zeit war das Medisana BW 300 connect das einzige Handgelenk-Blutdruck-Messgerät mit Bluetooth. Mittlerweile ist von Beurer das BC 57 verfügbar und bald das Sanitas SBC 53.

12.07.2016: Zusammen mit dem Hersteller von Bio Rübenherz machen wir den Praxistest: Blutdruck natürlich senken mit Rote Bete. Wir suchen 60 Tester, die einen Monat Bio Rübenherz trinken und die Auswirkungen auf ihren Blutdruck dokumentieren. Update: Wir haben genug Bewerbungen. Vielen Dank für das überwältigende Interesse.

08.06.2016: Dr. Heart gibt Tipps für Bluthochdruckpatienten, wie diese spannende Fußball-Spiele richtig genießen können. Zum Video.

03.06.2016: Wir haben die Darstellung des Median im Verlauf im Falle von Messpausen verbessert. Die neue Darstellung ist bereits in der Web-App und in den PDF-Auswertungen enthalten. Für die mobilen Apps kommt die Änderung mit dem nächsten Update.

17.05.2016: Heute ist Welthypertonietag. Also der Tag des Bluthochdrucks.

28.04.2016: Für die Mai Ausgabe von test hat die Stiftung Warentest seit langem mal wieder Blutdruckmessgeräte geprüft. Nur 3 von 15 Geräten bekamen ein "gut". Das Beurer BM 85 wurde wegen einem Sicherheitsproblem in der Beurer HealthManager App abgewertet. Update: laut Beurer handelt es sich bei dem Sicherheitsproblem um einen Irrtum der Stiftung Warentest. Die Bewertung wurde daraufhin korrigiert.

21.04.2016: Die Mailserver von WEB.DE und GMX lehnen derzeit Emails von uns ab. Es liegt kein Fehler bei uns vor. Das Problem ist auf eine fehlerhafte Filtereinstellung bei WEB.DE / GMX zurückzuführen. Die zuständigen Administratoren von WEB.DE und GMX wurden kontaktiert, damit diese das Problem beheben. Update: Das Problem wurde behoben.

25.03.2016: Die Bluetooth-Funktion kann sich unter bestimmten Bedingungen bei Start der App nicht aktivieren und muss dann manuell erneut aufgerufen werden. Das ist zwar nicht wirklich schlimm, aber doch auf Dauer nervig für die Nutzer, die mit einem Bluetooth-Messgerät arbeiten. Daher haben wir ein Update mit der Fehlerbeseitigung erstellt. Version 5.69 ist für Android bereits im Play Store, die Version für iOS ist bereits bei Apple eingereicht.
Wir wünschen frohe Festtage im Kreise Ihrer Liebsten. Lassen Sie es sich gut gehen, Ihr Blutdruck wird es Ihnen danken.

10.03.2016: Heute ist Weltnierentag.

07.03.2016: Version 5.68 für Android enthält eine Fehlerbehebungen bei der Eingabe von Kommazahlen, für den Fall, dass die Tastatur auf "Numerisch" umgeschaltet wurde.

02.03.2016: Die EPatient RSD GmbH führt die EPatient Survey 2016 durch. Es geht dabei um Ihre Erfahrungen mit Gesundheitsinformationen im Internet. Wir unterstützen diese Umfrage und laden Sie hiermit zur Teilnahme ein.

29.02.2016: Version 5.67 enthält kleine Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Die App ist bereits für Windows, Windows Phone und Amazon Fire verfügbar. Update 2.3.: Jetzt auch im Google Play Store.

05.02.2016: In der iOS-Version gibt es einen Fehler, der die Berechtigungen für Apple Health falsch anfragt. Das Update (5.66) ist bereits bei Apple zur Prüfung eingereicht. Dieses fragt bei abgeschaltetem Bluetooth auch nicht mehr nach Aktivierung in den Systemeinstellungen.
Nachtrag 10.2.: Das Update ist jetzt im App Store verfügbar.

01.02.2016: Version 5.64 ist ab sofort im Apple App Store verfügbar.

19.01.2016: Die Filtermöglichkeiten unserer Messgeräte-Datenbank wurden überarbeitet. Damit wollen wir die Auswahl des passenden Gerätes weiter erleichtern.

13.01.2016: Es gibt einen Fehler beim Mailempfang bei Web.de/GMX. Wir können derzeit keine Emails an Empfänger mit Mailkonten bei diesen Diensten zustellen. Der Fehler liegt auf der Seite von Web.de/GMX, die Administratoren sind informiert und wir rechnen mit einer baldigen Behebung. Leider können wir auch Supportanfragen nicht beantworten, weil die Antworten die Empfänger nicht erreichen. Betroffen sind nicht nur Emails von uns, auch zahlreiche andere Anbieter dürften die gleichen Schwierigkeiten haben.
Update 18:00 Uhr: Das Problem wurde behoben.

07.01.2016: Beim Update der Android Version gab es leider einen Fehler, der bei einigen Nutzern dazu führte, dass die App direkt beim Start wieder beendet wurde. Leider hat es fast 3 Tage gedauert, bis eine korrigierte Version im Play Store zur Verfügung stand. Der Fehler trat nur unter bestimmten Bedingungen und nur beim Update auf, die wir nur sehr mühsam ermitteln konnten.
Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

04.01.2016: Das Update auf die neue Version 5.63 ist nun für Android im Google Play Store. Die iOS Version folgt in ca. 2-3 Wochen. Wir haben leider keinen Einfluss darauf, wie lange die Prüfung durch Apple dauert.

27.12.2015: Bei Lidl gibt es derzeit das Oberarm-Blutdruckmessgerät Sanitas SBM 67 mit Bluetooth, was von BlutdruckDaten unterstützt wird. Mit 22,99 Euro (zzgl. Versand) ist es sehr günstig. Vielen Dank an unsere Betatester, die uns darauf hingewiesen haben.

16.12.2015: Die kommende Version 5.6 wird die Datenübernahme auf vielen Wegen erleichtern.
Das Highlight ist sicher die direkte Anbindung von Blutdruck-Messgeräten mit Bluetooth. Geräte, die auf den allgemeinen Bluetooth Smart-Standard setzen, können die Messergebnisse direkt an die App senden. Voraussetzung ist ein entsprechendes Messgerät und Ihr Smartphone oder Tablet muss ebenfalls die Technik unterstützen. Nicht alle Bluetooth-Messgeräte sind geeignet. Passende Messgeräte sind z.B. die Geräte der Connect Reihe von Medisana und das Beurer BM85.
Wer ein Withings Gerät hat und dort die Daten in der Withings-Cloud sammelt, kann direkt den Datenimport nutzen. Ebenso ist der Import von Vitadock möglich. Das ist die Cloud von Medisana.
Wer ein Gerät mit Datenübertragung zum PC hat, kann dort die Daten meist exportieren. Wir haben unseren Import erweitert und so angepasst, dass Daten von Omron und Tensoval eingelesenen werden können.
Der Import steht in der Web-Version bereits zur Verfügung. Die App ist als Betaversion für Android verfügbar. Bei Interesse melden Sie sich einfach per Email an beta@blutdruckdaten.de, Sie erhalten dann den Link zur APK.

11.12.2015: Der News-Bereich wird neu aufgebaut.

18.09.2014: Zur Verbesserung unseres Supports haben wir eine Liste mit häufig gestellten Fragen und deren Antworten erstellt.

23.07.2014: Wir haben die Darstellung etwas optimiert, falls bei der Aufzeichnung der Werte Lücken gelassen wurden. Die neue Darstellung ist zuerst nur in der Browserversion und im PDF aktiviert. Die meisten Benutzer werden davon nichts merken. Rückmeldungen werden dankbar angenommen.

07.06.2014: Gerade rechtzeitig vor Pfingsten ist Version 5.11 nun auch im Apple App Store angekommen. Damit ist die Version mit der Messortstatistik für alle unterstützten Plattformen verfügbar.

06.06.2014: Was halten Sie von Gesundheits-Apps? Wo sehen Sie Chancen, Risiken und Potentiale? Bringen Sie Ihre Erfahrungen, Meinungen und Erwartungen ein in den europäischen Meinungsbildungsprozess. Die Europäische Kommission führt noch bis zum 3. Juli mit Experten eine Diskussion über die Gestaltung der zukünftigen Rahmenbedingungen für m-health. Die Ergebnisse der GAPP-Online-Befragung fließen in diesen Meinungsbildungsprozess ein. Die GAPP-Online-Befragung läuft bis zum 30.06.2014.

04.06.2014: In der Sendung Visite im NDR vom 27.5. wurde auf die Wichtigkeit der Messung des Blutdrucks an beiden Armen hingewiesen. Wir unterstützen die Eingabe des Messorts schon lange. Nun gibt es auch eine Statistik nach Messort um Druckunterschiede leichter sehen zu können. Die Apps erhalten entsprechend ein kleines Update in den nächsten Tagen.

14.05.2014: Die Windows Store Version (für Windows 8 und Windows RT) wurde nun ebenfalls freigegeben.

12.05.2014: Die neue Version ist nun auch im Apple App Store und im Windows Phone App Store. Gerade im Apple App Store freuen wir uns über frische Bewertungen.

07.05.2014: Wegen Wartungsarbeiten werden alle Server in der Nacht von Donnerstag auf Freitag für ca. 1 Minute nicht erreichbar sein. Wir bitten um Verständnis.

06.05.2014: Die neue Version für Android ist auf den Weg in den Play Store. Bei Apple dauert es wie gewöhnlich ein paar Tage länger, weil die App noch durch die manuelle Prüfung muss.

10.04.2014: Die neue App-Version ist fertig und im Beta-Test. Wer ein Android-Gerät besitzt und mit testen will, kann sich an beta@blutdruckdaten.de wenden. Neben der Medikamentenverwaltung und einem nagelneuen Design gibt es noch einige Extras. So ist das Lexikon von der Homepage nun enthalten und auch der Blutdruck-, Salz- und BMI-Rechner. Trotzdem ist die App kleiner als bisher, der Start soll ja weiterhin möglichst schnell erfolgen.

04.04.2014: Vielen Dank für die vielen Rückmeldung. Die Medikamenteneingabe wurde nach Ihren Wünschen überarbeitet. Es ist nun auch die einfache Eingabe Morgens-Mittags-Abends-Nachts möglich, außerdem kann eine Einnahme alle zwei Tage oder im wöchentlichen Rhythmus angegeben werden.

21.03.1024: In der Webversion gibt es nun eine Medikamentenverwaltung. Dabei kann auch der Vorrat eingegeben werden, dann sieht man, wie lange die Medikamente noch reichen. Das erleichtert die Planung des nächsten Arztbesuchs. Wir freuen uns über Ihre Meinung. Die Funktion wird bald auch in die App übernommen.

26.02.2014: Stiftung Warentest hat sich das iHealth Blutdruckmessgerät angesehen. Hier geht es zum Bericht. Im unteren Absatz wird der letzte Test von Blutdruckmessgeräten der Stiftung Warentest angesprochen. Die Resultate zusammengefasst haben wir hier.

06.02.2014: Endlich ist die Version für Samsung-Geräte mit Android 4.0.4 da. Es hat leider ziemlich lange gedauert ein passendes Gerät zu besorgen, bei dem der Fehler auch wirklich auftrat. Auch ein Dank an die Tester, die vorab auf ihren Geräten geprüft haben. Nebenbei ist die Version auch besser für kleine Bildschirme mit nur 240 Pixel Breite angepasst. Da es die ersten Android Uhren mit so einem kleinen Display gibt, ist das durchaus interessant. Ein paar weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen runden das Update ab. Es ist bereits in den Play Store eingestellt.

03.02.2014: Die Anbindung von Blutdruckmessgeräten mit Funk-Schnittstelle (Bluetooth) gestaltet sich schwierig. Wir haben ein Gerät eines chinesischen Herstellers, was wir mit dem herstellereigenen Protokoll ansprechen könnten. Allerdings nutzt das nicht so viel, weil man das Gerät (noch) nirgends kaufen kann. Von iHealth gibt es ein Bluetooth-Gerät, was einfach bestellt werden kann. Aber iHealth möchte nicht, dass wir es direkt ansprechen. Daten auslesen geht nur über die Cloud, was bedeutet, es muss auch weiterhin die iHealth-App benutzt werden. Aber dafür zeichnen sich die ersten modernen Geräte mit offener Schnittstelle ab. Samsung listet bereits 2 Geräte für sein S Health Konzept. Eines davon ist zumindest in den USA bestellbar. Da hoffen wir mal, dass auch bald etwas nach Europa kommt.

02.01.2014: In der Nacht vom 9. auf den 10. Januar finden Wartungsarbeiten an einem unserer Server statt. Es kann dabei zu kurzzeitigen Ausfällen kommen. Wer für einen Arztbesuch dringend eine PDF-Auswertung benötigt, sollte bitte entsprechend planen.

01.01.2014: Allen Nutzern ein glückliches neues Jahr mit ganz viel Gesundheit!

30.12.2013: In der Android Version ist immer noch das Problem mit Samsung Android 4.0 Geräten, die Version wurde trotzdem veröffentlicht. Wir sind intensiv dabei Internet-Auktionshäuser nach einen entsprechenden Gerät zu durchforsten, um den Fehler beheben zu können. Dank Weihnachten wurden viele Alt-Handys zu ungeliebten Mitbewohnern, was unsere Hoffnungen stärkt, bald fündig zu werden. Wir wünschen jedenfalls einen guten Rutsch.

23.12.2013: Die ITU hat einen Standard für die Kommunikation medizinischer Geräte verabschiedet. Damit wird es in Zukunft möglich sein, Daten aus Messgeräten einheitlich auszulesen. Wir begrüßen das sehr. Die englische Pressemitteilung finden Sie hier.

21.12.2013: Die Firefox OS App wurde von den Mozilla Redakteuren als Empfehlung gewählt und wird derzeit auf der Startseite des Firefox Marketplace vorgestellt. \o/

19.12.2013: Bei der Apple-Version gab es noch ein Problem mit der Eingabe von Zuckerwerte über die Drehräder. Das ist behoben und das Update auch bereits seit gestern verfügbar. Ebenso ist die neue Version nun für Windows 8/RT und Firefox OS im jeweiligen Store. Das Update für Windows Phone liegt bei Microsoft zur Prüfung. Die Windows Store Version wurde auch einmal abgelehnt, weil sie unbeschränkten Zugriff auf soziale Netzwerke erlaubt und dafür eine Altersbeschränkung bräuchte. Als Screenshot-Beweis wurde uns das PDF Anforderungs-Formular gezeigt. Was Microsoft damit gemeint hat ist uns völlig unklar. Wir haben die Einreichung dann nochmal versucht mit der Erklärung, dass ein PDF kein soziales Netzwerk ist. Das ging dann durch, schnell ist Microsoft beim Windows Store ja. Das Update für Android steht noch aus. Wir sind immer noch am Samsung-Problem und ohne eigenes Gerät auf die Hilfe von Nutzern angewiesen. Hier gilt unser Dank Herrn Müller, der nun schon verschiedene Versionen für uns getestet und sogar mit einem Video uns die Fehlersuche erleichtert hat.

14.12.2013: Seit ein paar Tagen ist die neue Version auch im Apple App Store zu haben. Unter Android gibt es mit Samsung Geräten mit Android 4.0.4 Probleme. Wir haben eine mögliche Lösung, aber kein Gerät zum Testen. Es ist gar nicht so einfach ein entsprechendes Gerät zu finden, auch weil eine bestehende Samsung-Android-Version nicht auf die niedrigere Version gebracht werden kann. Sie glauben gar nicht, wie viele Samsung-Androiden ich in den letzten Tagen in der Hand hatte um nach der Betriebssystemversion zu sehen. Zum Glück haben wir aber hier unsere Nutzer, die uns immer so prima unterstützen. Mit Android 2.x gab es auch noch ein Problem bei der Benutzung der Tastatur, hauptsächlich bei HTC-Geräten. Dieses ist behoben und bereits getestet. Sobald die andere Sache geklärt ist, wird das Update freigegeben.

06.12.2013: Die neue Version ist da. Für Android wurde sie bereits veröffentlicht. Den ersten Kommentaren nach, machte sie bei Samsung-Geräten Probleme. Das ist komisch, weil kein einziger unserer Betatester mit Samsung-Gerät das gemeldet hat. Andererseits ist Samsung schon immer sehr speziell. Als Schnell-Abhilfe wurde eine Version nachgeschoben, die das alte Seiten-System auf Samsung-Geräten benutzt. Nachtrag 8.12.: Aufgrund der vielen Rückmeldungen wird das alte System wieder für alle Android-Geräte benutzt; außerdem werden immer sofort die letzten Einzelwerte angezeigt

27.11.2013: Bluthochdruckpatienten sollten auf Ihren Salzkonsum achten. Doch auch einige Tablettenarten enthalten viel Natriumchlorid, wodurch bereits die empfohlene Tagesdosis überschritten wird. Mehr Informationen im Artikel bei bild der wissenschaft.

24.11.2013: Wie wir gerade bemerkt haben, hat Google bei Android 4.4 (Kitkat) eine Änderung vorgenommen, die zum Speicherverlust beim Update führt. Wer die App auf einem Gerät mit der Vorversion benutzt und dann auf 4.4 updatet, verliert alle Werte und Einstellungen. Tragisch ist das nur, wenn die App ohne Registrierung benutzt wird. Bei Nutzung mit Registrierung, reicht es Benutzernamen und Kennwort neu einzugeben. Wir zeigen einen entsprechenden Warnhinweis in der App an. Betroffen sind vor allem Benutzer der Nexus-Geräte, weil bisher nur diese ein Update erhalten. Die Anzeige erfolgt aber bei allen Android-Geräten, weil wir kaum abschätzen können, für welches der jeweilige Hersteller wann und ob überhaupt ein Update anbietet.
PS: Falls es doch bei jemand zu Datenverlust kommt, können wir in Zusammenarbeit mit dem Nutzer die Daten wieder herstellen. Bitte an den Support wenden. Nachtrag: Laut Rückmeldungen von Nutzern gibt es keine Probleme. Mit unseren Testgeräten konnten wir das Verhalten aber nachvollziehen. Die Warnmeldung bleibt daher bestehen.

23.11.2013: Deutschlandradio Kultur berichtet über die neuen Leitlinien zu Bluthochdruckbehandlung. Zum Beitrag.

22.11.2013: Wir haben direkt aus China ein Oberarm-Blutdruck-Messgerät mit Bluetooth-Schnittstelle erhalten und arbeiten an der direkten Integration in die App. Das Gerät ist noch nicht im Handel erhältlich, wir erwarten durch den neuen "Smart ready"-Bluetooth-Standard aber für 2014 mehrere solcher Geräte und wollen die App frühzeitig dafür anpassen.

18.11.2013: Wir haben einen "Release Candidate" für Version 4.5. Android-User, die diesen vorab testen möchten, wenden sich bitte per Email an beta@blutdruckdaten.de.

29.08.2013: BlutdruckDaten können Sie vom 6. bis 11. September auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin sehen. In der App-Bar am Stand der Deutschen Telekom in Halle 6.2.

14.08.2013: Die App ist nun auch für Firefox OS verfügbar. Geladen werden kann Sie im Firefox Marketplace.

06.08.2013: Wir dürfen nun offiziell das Siegel "HealthOn-Ehrenkodex für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen in Apps" führen. Apps, die mit diesem Siegel ausgezeichnet werden müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllen, die sicherstellen sollen, dass Patienten den Inhalten der App vertrauen können. Vielen Dank an Dr. Ursula Kramer für die gute Zusammenarbeit.

26.07.2013: Nun ist auch die Windows 8 App verfügbar. Erhältlich im Windows App Store.

19.07.2013: Die Windows Phone Version der App wurde endlich freigegeben. Sie kann im Windows Phone Store geladen werden.

10.07.2013: Die European Society of Hypertension hat neue Richtlinien zur Bluthochdruckbehandlung veröffentlicht. Diese können als 77-seitiges englisches PDF auf der Homepage der ESH heruntergeladen werden. Dort werden die Eigenmessungen von Patienten als wichtiger als bisher angesehen, weil einzelne Messungen in der Arztpraxis die Lebenssituation der Patienten nicht voll abbilden. Das finden wir sehr erfreulich, unterstützt BlutdruckDaten doch genau diese Selbstmessungen.

08.06.2013: Wie angekündigt wurde heute die Server Infrastruktur erweitert. Wir haben die niedrige Benutzerzahl dank des schönen Wetters gleich um 13:00 Uhr genutzt um die Umstellung durchzuführen. Der Ausfall betrug nur ca. 15 Minuten.

01.06.2013: Die neuen Versionen 4.x der App sind verfügbar. Für Android schon 2 Wochen, iOS nun auch. Damit ist die oft gewünschte Offline-Benutzung möglich. Wir hoffen noch im Juni auch die erste Version für Windows Phone fertig zu stellen. Außerdem steht in den nächsten Tagen eine Servererweiterung an.

30.04.2013: Sämtliche Texte im Lexikon wurden durch Dr. Chris Wollenberg medizinisch-fachlich geprüft und befinden sich auf dem neuesten Stand.

18.04.2013: Wir arbeiten seit einiger Zeit an einer App-Version, die auch ohne Internetverbindung genutzt werden kann. Diese ist nun als Beta verfügbar. Leider nur für Android, weil die Installation von Betaversionen bei Apple ausgeschlossen ist. Wer ein Android Gerät hat und die neue Version vorab testen möchte, wendet sich bitte formlos an beta@blutdruckdaten.de (Betaphase beendet, bitte nicht mehr melden).

01.11.2012: Die Generierung der PDF Auswertungen wurde auf eine neue Technik umgestellt. Die Dateien sind dadurch deutlich kleiner und trotzdem schärfer.

18.10.2012: Wohl durch das Android Update sind die Zugriffszahlen drastisch gestiegen. So weit, dass die Serverkapazität nicht mehr ausreicht. Nach ersten Notfallmaßnahmen ist der Dienst zwar wieder zu erreichen, es kommt aber immer noch zu Aussetzern. Wir bitten um Entschuldigung dafür. Nachtrag: Besonders schlimm wurde es durch eine Funktion der App, die bei Netzproblemen sehr häufig den erneuten Zugriff versucht hat. Deswegen gab es ein schnelles Nachupdate der Android-App.

16.10.2012: Das kleine Update 3.1 ist in der Web-App und für Android verfügbar. Eigentlich sollte das gleichzeitig mit der iOS-Version erscheinen, aber Apple macht mit der Freigabe Probleme. Noch länger wollten wir aber nicht warten. Die iOS Version wird dann eben veröffentlicht, wenn Apple es genehm ist. Es gibt nun auch eine "Premium Mitgliedschaft".

10.08.2012: Version 3.0 ist da! Die neue Version der BlutdruckDaten entstand mit dem Bundesverband Niere e.V., dem wir hiermit auch für die tolle Zusammenarbeit danken möchten. Alle Details zu der neuen Version verrät unsere Pressemeldung.

09.08.2012: Wie es so ist, gab es durch den Umzug doch noch Probleme. Der Umzug der Adresse (Domain) blutdruckdaten.de dauert nämlich, weil sich die neue Adresse im Internet erst "rumsprechen" muss. Die automatische Umleitung, die während dieser Zeit aktiv ist, codiert leider Leerzeichen und Umlaute um. Dadurch konnten sich heute morgen Benutzer mit Leerzeichen oder Umlaut nicht anmelden. Betroffen waren davon nur die Apps. Wir bitten um Entschuldigung bei den Betroffenen.

08.08.02012: Um 23:00 Uhr sind wir auf einen neuen Server gezogen. Es gab einen kurzen Ausfall, den vermutlich die wenigsten bemerkt haben werden.

02.07.2012: Heute Morgen gab es ein Problem mit dem Server, dadurch war der Dienst von ca. 8:45 Uhr bis 10:00 Uhr nicht erreichbar. Nachdem das Problem behoben war mussten alle Datenbanken geprüft und einige Aufräumarbeiten durchgeführt werden. Dabei hat sich eine stattliche Warteschlange an PDF-Auswertungen gebildet, deren Abarbeitung einige Stunden in Anspruch nahm. Dadurch verzögerte sich die Zusendung einzelner PDF Reports teilweise drastisch. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

05.04.2012: Die Stiftung Warentest hat in der aktuellen Ausgabe den Salzgehalt von 74 Produkten untersucht. Das ist für Bluthochdruckpatienten durchaus wichtig, da es doch einen Zusammenhang zwischen Salzkonsum und Blutdruck gibt. Da gerade Fertigprodukte den Salzgehalt gerne mit Natriumangaben verschleiern, haben wir einen kleinen Salzrechner programmiert. Ich hoffe Sie finden ihn nützlich.

09.03.2012: Apple hat es tatsächlich getan. iOS 5.1 wird ausgeliefert, obwohl es eine unschöne Neuerung mitbringt. Bisher konnten Apps mit einem WebView Daten im sogenannten LocalStorage speichern. Den gibt es eben genau dafür - um Daten sicher zu speichern. Das wurde dann auch von iTunes gebackupt und alles war prima. Mit iOS 5.1 ist das nun geändert. Der LocalStorage kann vom Betriebssystem gelöscht werden. Das macht es auch gleich beim Update des Gerätes. Bis zuletzt hatten wir gehofft, dass Apple das noch ändern wird, da es schon recht gewagt ist, Speicher plötzlich zu löschen, der vorher als sicher galt. Was bedeutet das aber nun konkret? Die BlutdruckDaten-App speichert dort die Anmeldedaten. Nach dem Update sind diese also weg und müssen neu eingegeben werden. Das ist ärgerlich, aber verschmerzbar. Etwas komplizierter wird es, wenn die App "ohne Anmeldung" genutzt wird. Die Daten sind zwar immer sicher am Server gespeichert, aber die Zuordnung, welche Daten welchem Benutzer gehören findet über einen geheimen Schlüssel statt, den Server und App austauschen und der in der App gespeichert wird. Wenn der weg ist, rückt der Server die Daten nicht mehr raus. Unser Support kann dann durchaus helfen, es ist aber ein wenig Mitarbeit des Anwenders nötig. Das würden wir Ihnen aber gerne ersparen und missbrauchen deshalb derzeit die Werbeeinbindung um alle Anwender zu warnen. Das ist nicht besonders schön, aber bis zum Update der App die schnellste Möglichkeit zu reagieren.

07.03.2012: Zur Zeit arbeiten wir im Hintergrund kräftig an den Datenbanken. Dabei ist es leider zu einem Fehler gekommen. Bei Benutzern, die über den Browser arbeiten und die automatische Anmeldung aktiviert haben, wurde das Kennwort ein weiteres mal verschlüsselt. Leider führt das dazu, dass es als ungültig erkannt wird. Betroffene Benutzer können sich über die "Kennwort vergessen" ein neues Kennwort zusenden lassen. Bei allen Fragen oder Problemen hilft unser Support. Die fehlerhafte Funktion war nicht lange aktiv, wir vermuten die Zahl der Betroffenen dürfte einstellig sein. Trotzdem bitten wir um Entschuldigung.

01.03.2012: Gestern Abend gab es ein Serverproblem, was für etwa eine Stunde zur schlechten Erreichbarkeit des Dienstes geführt hat. Die Ursache war wohl eine Überlastung eines anderen Dienstes auf dem gleichen Server. Dadurch hat um ca. 19:30 Uhr auch der Versand von Emails gestoppt, wodurch sich schnell einige hundert ausstehende PDF-Auswertungen angesammelt haben. Auch nach dem Neustart hat es dadurch etwas gedauert, bis alles abgearbeitet war. Einige Nutzer mussten also einige Stunden auf PDF-Auswertungen oder auf Bestätigungs-Emails warten. Wir bitten dieses Problem zu Entschuldigen. Solche kurzfristigen Lastspitzen könnten heutzutage durch Nutzung von Cloud-Diensten zwar gut abgefangen werden, aber wegen ungelöster Datenschutzprobleme kommen solche Angebote derzeit nicht in Frage.

23.02.2012: Wir warten zwar immer noch auf die überfälligen Android 4.0 Updates für einige unserer Testgeräte, haben aber trotzdem eine neue Version in den Market gestellt. Neben der Problembehebung für Android ICS haben wir gleich die Darstellung überarbeitet und unterstützen nun das Querformat. Für Tablet-Nutzer ist das sicher sehr angenehm. Viele Kleinigkeiten wurden verbessert, aber wir haben uns Mühe gegeben, dass man das möglichst wenig merkt.
Die verbesserte Tabletunterstützung wollen wir natürlich auch iPad-Nutzern schnell zukommen lassen. Unserer Erfahrung nach dauert aktuell der Prüfprozess bei Apple ungewöhnlich lange. März wird es bis zur Freigabe wohl auf jeden Fall werden.

02.02.2012: Auf manchen Android-Geräten mit der neuen Version 4.0 gibt es bei der Darstellung Probleme. Falls jemand betroffen ist, kann er bei uns eine Vorabversion erhalten, bei der das Problem behoben ist. Bis zum offiziellen Update wird es noch etwas dauern.

20.11.2011: Die Deutsche Hochdruckliga hat kürzlich für drei Geräte ihr begehrtes Prüfsiegel vergeben. Sie finden diese auf unserer Messgeräte-Seite.

16.11.2011: Die iOS-App hat in der Ausgabe 12/2011 von iPAD&CO eine Top-Bewertung erhalten. 5 von 5 Sternen. Danke, liebe iPAD&CO-Redaktion.

04.11.2011:
Es gibt ein kleines Problem mit der Beschriftung des Diagramms. Wenn der dargestellte Zeitraum zur Sommerzeit beginnt und in der Winterzeit endet, wird in der Winterzeit das Datum um einen Tag falsch dargestellt. Das liegt daran, dass der 30.10. 25 Stunden hat. Wenn man von Mitternacht 24 Stunden addiert, ist man immer noch am 30.10.. An was man nicht alles denken muss. Ein Update ist in Arbeit. Die Browserversion ist bereits aktuell, die Apps erfolgen in Kürze.
Übrigens: Durch einen Zahlendreher wurde gestern eine PDF-Auswertung über fast 2000 Jahre angefordert. Das hat zu Verzögerungen bei anderen Nutzern geführt. Deshalb gibt es nun eine Begrenzung auf 3 Jahre. Wir gehen davon aus, dass dies immer noch reichlich ist. :-)

21.10.2011: Das Update für iOS5 ist heute Nacht von Apple freigegeben worden.

14.10.2011: Das Update für iOS5 ist bereits im Apple Review Prozess. Wann die Freigabe erfolgt können wir leider nicht beeinflussen. Wir hoffen auf eine schnelle Bearbeitung. Neue Funktionen sind leider nicht enthalten, obwohl wir gerne die neuen Möglichkeiten zur Datums- und Uhrzeiteinstellung benutzt hätten. Aber im Moment war die schnelle Freigabe wichtiger.

13.10.2011: Es gibt leider ein Problem mit der iPhone App unter iOS5. Die Eingabefelder bei Neueingabe für Datum und Uhrzeit arbeiten nicht richtig. Wir arbeiten an einer Lösung und werden ein Update noch diese Woche bei Apple einreichen, damit dieses so schnell wie möglich verfügbar ist.

07.10.2011: Die Stiftung Warentest hat sich die Blutdruckmessgeräte angesehen, die direkt ans iPhone angeschlossen werden können. Die Messergebnisse sind durchaus gut. Zum Test.

14.09.2011: Wir haben das Panasonic EW-BW 10 einem Test in der Redaktion unterzogen.

09.09.2011: Auf Benutzerwunsch haben wir den Bereich "Meine Daten" leicht druckoptimiert. Klickt man im Browser auf "Drucken", werden einige unwichtige Bereiche nicht mehr mit Ausgegeben. An die Qualität des PDF-Ausdrucks reicht das aber leider nicht heran.

02.09.2011: Wir erhielten von Nutzern oft die Frage, ob wir nicht einen PayPal-Spendenknopf haben, sie würden uns gerne etwas zukommen lassen. Wir haben uns lange dagegen gewehrt. Der dauerhafte Betrieb des Dienstes ist auch so sichergestellt und wer "bettelt" schon gerne? Aber letztlich hat der Nutzerwunsch uns dann doch bewogen eine Spendenseite zu erstellen. Fühlen Sie sich aber bitte nicht verpflichtet. So ist das wirklich nicht gemeint. ;-)

01.09.2011: Die Deutsche Hochdruckliga hat Ihren Internetauftritt neu gestaltet: www.hochdruckliga.de


info@blutdruckdaten.de

09122/632212