Notfall

Hoher Blutdruck ist einer der größten Risikofaktoren für Herzinfarkt, Schlaganfall und plötzlichen Herztod. Der Bluthochdruck, die arterielle Hypertonie, ist gleichzeitig eine der am weitesten verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Im Alltag in die Situation zu kommen, einem Menschen in einer medizinischen Notlage Hilfe leisten zu müssen, ist daher durchaus möglich. Doch wie erkennt man eine Notlage? Welche Anzeichen kann man bei sich selbst oder anderen erkennen? Was passiert eigentlich bei einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt?
Wir stellen wir Ihnen hier die Beschwerdebilder einiger, rund um das Herz-Kreislaufsystem möglicher, Notfallsituationen vor.

Im Erste Hilfe Bereich rufen wir die Erstmaßnahmen in Erinnerung. Die Meisten werden im Rahmen des Führerscheins irgendwann einmal einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben. Bei vielen liegt dies aber Jahre zurück und vieles ist in Vergessenheit geraten. Einige verknüpfen dieses Wissen nur mit Notfällen im Straßenverkehr; dass es im Alltag ebenso vorkommt, Hilfe leisten zu müssen, ist oft gar nicht so sehr im Bewusstsein. Die häufigsten Notfälle passieren aber in der privaten Umgebung.  Der Betroffene ist nicht ein anonymer Dritter, sondern der Partner, Nachbar, Freund, vielleicht auch die eigenen Eltern oder Kinder oder gar man selbst. Nur allzu gerne verschließt man aber die Augen davor, dass genau das passieren kann. Und „vergisst“ den Erste-Hilfe-Kurs regelmäßig aufzufrischen, was alle 2 bis 3 Jahre empfohlen wird.

Um im Fall der Fälle nicht hilflos zu sein, keine Hilfe leisten zu können, werden wir einige Erste-Hilfe-Maßnahmen ins Gedächtnis rufen.
Wichtig: Einen Erste-Hilfe-Kurs zur Auffrischung kann dies nicht ersetzen!

Ebenso wichtig ist, keine Angst zu haben Hilfe zu leisten!
Quelle: http://www.drk-saeckingen.de/CMSN3/index.php/angebote/kurse-im-ueberblick/8-erste-hilfe-gruende


Artikel in dieser Kategorie:









 

Kontakt: info@blutdruckdaten.de | Tel: 09122/632212 | Presse | Impressum | Englisch: BloodPressureDB.com

Blutdruck-Lexikon