Sie sind hier: Infothek - Messung des Blutdrucks - Wie kann man seinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren?

Wie kann man seinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren?

Wurden bei Ihnen erhöhte Blutdruckwerte festgestellt, wurden Ihnen sehr wahrscheinlich regelmäßigen Kontrollen angeraten. Doch was sind denn eigentlich regelmäßige Kontrollen, wie und wo können diese durchgeführt werden?

Kontrolle des Blutdrucks in der Arztpraxis

M÷glichkeiten der Blutdruckkontrolle
Am Naheliegendsten scheint im ersten Moment natürlich die Kontrolle des Blutdrucks in der Arztpraxis. Hier wird meist standardmäßig der Blutdruck gemessen. Eine gewisse Kontrolle der Werte ist also gegeben.

Doch: wie häufig besuchen Sie die Arztpraxis und in welchen Abständen werden die Blutdruckwerte dort dann kontrolliert?

In der Regel reicht dies eher für einen groben Überblick, spielen oft auch Faktoren wie Aufregung beim Arztbesuch oder ein gewisser Stress mit, die die Werte verfälschen können. In manchen Fällen tritt auch ein umgekehrter Fall ein: Der im normalen Alltag gestresste Patient kommt in der Arztpraxis mehr zur Ruhe und zeigt deshalb dort andere Blutdruckwerte als in seinem Alltag. Beides hat mit Weißkittelhypertonie und Maskierter Hypertonie sogar eigene Bezeichnungen.

Langzeitmessung

Ergibt die Blutdruckmessung beim Arzt Hinweise auf einen vorliegenden Bluthochdruck, wird in der Regel eine Langzeit-Blutdruckmessung durchgeführt. Hierbei wird dem Patienten ein entsprechendes Messgerät angelegt und mit nach Hause gegeben. Dieses führt während der Tragezeit automatisch Messungen durch und speichert die Ergebnisse. Die gespeicherten Daten werden dann beim Arzt ausgelesen und ausgewertet.

So ergibt sich ein relativ gutes Abbild der Blutdruckwerte im Alltag. Jedoch gibt es Einschränkungen durch das Gerät: So ist nicht jede körperliche Arbeit während der Tragezeit uneingeschränkt möglich, da zur Messung des Blutdrucks die Manschette aufgeblasen wird und der Arm dann möglichst ruhig gehalten werden sollte. Auch nachts können die regelmäßigen Messungen sich störend auf den Schlaf auswirken.

Trotz dieser Einschränkungen stellt die Langzeit-Blutdruckmessung eine wichtige Untersuchung bei der Diagnose und Einstellung eines Bluthochdrucks dar. Die entstehenden Unannehmlichkeiten sollten für die begrenzte Zeit der Untersuchung akzeptiert werden.

Blutdruckmessung in der Apotheke

Eine andere Möglichkeit, den Blutdruck kontrollieren zu lassen, besteht in den Apotheken.

Viele Apotheken bieten die Blutdruckmessung als Service an. Der Ablauf ist ähnlich dem in der Arztpraxis: nach einer kurzen Ruhephase wird der Blutdruck mit einem automatischen Blutdruckmessgerät oder mit Blutdruckmanschette und Stethoskop gemessen. Die Werte können dann vor Ort notiert oder direkt in einer App zur Dokumentation eingetragen werden.

Aber auch hier können Faktoren wie Aufregung und Stress die Ergebnisse beeinflussen. Zudem bedingen sowohl die Kontrolle des Blutdrucks in der Arztpraxis als auch die in der Apotheke, dass Sie sich erst zur Arztpraxis oder Apotheke gehen müssen, evtl. benötigen Sie sogar einen Termin dafür. Es ist also mit einem gewissen Aufwand verbunden.

Vorteile von Heimmessungen

Deutlich weniger Aufwand bedarf die Blutdruckmessung zu Hause. Hierfür muss lediglich ein für Ihren Bedarf und Ihre körperlichen Gegebenheiten passendes Blutdruckmessgerät vorhanden sein. Mit diesem können Sie in Ihrer gewohnten Umgebung und unter Einhaltung der notwendigen Ruhe Ihren Blutdruck messen. Ebenso ist es hier möglich, regelmäßige, leitliniengerechte Blutdruckmessungen durchzuführen, die dann eine aussagekräftige Verlaufskurve ergeben. An dieser lassen sich Veränderungen, z.B. der Erfolg einer Ernährungsumstellung oder Lebensstiländerung, aber natürlich auch das Anschlagen einer medikamentösen Therapie, gut verfolgen.

Die Vorteile der Heimmessung des Blutdrucks und der Nutzung einer App zur Dokumentation der gemessenen Blutdruckwerte beschreibt auch die ESC/ESH in ihren Leitlinien. Die so ermittelten Daten sind besser reproduzierbar und geben mehr Aufschluss über bluthochdruckbedingte Schädigungen als lediglich die in der Praxis durchgeführten Blutdruckmessungen.

Damit bieten die Blutdruck-Selbstmessungen zu Hause nicht nur hinsichtlich der Bequemlichkeit einen Vorteil. Sie stellen eine optimale Ergänzung der Messungen beim Arzt dar und können einen erheblichen Mehrwert bringen.

Auch fallen bei Blutdruckmessungen, die Zuhause in Ruhe und unter immer gleichen Bedingungen durchgeführt werden, Faktoren einfach weg wie Weißkittelhypertonie, also nur in der Arztpraxis erhöhter Blutdruck, oder Maskierte Hypertonie, die die bei einer Messung in der Arztpraxis niedriger als im Alltag ausfallenden Blutdruckwerte bezeichnet.

Zudem zeigt sich, dass Menschen, die ihren Blutdruck selbst überwachen, besser die mit dem Arzt abgestimmte Therapie einhalten können.

Hier erfahren Sie mehr über: Wann und wie messe ich richtig?

Fazit

Der Blutdruck kann also auf unterschiedliche Arten regelmäßig kontrolliert und so im Blick behalten werden. Zur Diagnose eines Bluthochdrucks sind die Messungen in der Arztpraxis sowie in der Regel eine Langzeit-Blutdruckmessung unabdingbar. Regelmäßige Selbstmessungen zu Hause können im Vorfeld jedoch bereits einen Hinweis auf zu hohe Blutdruckwerte bringen und vor allem deren Verlauf sowie den Erfolg von Lebensstiländerungen oder einer medikamentösen Therapie optimal abbilden.

Die regelmäßig selbst gemessenen und in der BlutdruckDaten-App dokumentierten Blutdruckwerte lassen sich als Auswertungen übersichtlich aufbereiten, um sie zu den Kontrollen in der Arztpraxis mitzunehmen. Je nach individuellem Verlauf erübrigt sich so manche Langzeit-Blutdruckmessung zur Kontrolle.

Laden Sie jetzt die kostenlose BlutdruckDaten-App herunter und beginnen Sie noch heute damit Ihren Blutdruck optimal zu kontrollieren.

Quellen:

Von Sabine Croci. Dieser Artikel ist medizinisch-fachlich geprüft. Letzte Aktualisierung (12/2023).

Bei den verlinkten Quellen erfolgte der letzte Abruf zu dem angegebenen Zeitpunkt der Prüfung, soweit nicht anders angegeben.

Dieser Artikel wird herausgegeben von BlutdruckDaten. Das BlutdruckDaten-Team ist seit 2009 für die hohe Expertise zum Thema Bluthochdruck im deutschen Internet bekannt. Die zugehörige App wird von hunderttausenden Nutzern täglich konsultiert. Alle Artikel werden umfangreich recherchiert und auf wissenschaftlichen Fakten basierend erstellt. Diese Fakten werden regelmäßig geprüft und Artikel auf den neuesten Stand gebracht.

Informationen auf der Website und innerhalb der App können die Beratung beim Arzt nicht ersetzen.


Wir hoffen, Sie fanden den Artikel zum Thema hilfreich. Für eine gute Einstellung des Blutdrucks ist das korrekte Messen sehr wichtig. Unserer App BlutdruckDaten hilft dabei. Konkrete Erklärungen führen durch eine leitliniengerechte Messung. Die App erinnert Sie auf Wunsch auch daran. Diese Funktionen stehen auch in der kostenlosen Variante uneingeschränkt zur Verfügung. Holen Sie sich die kostenlose App jetzt.

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2024/05: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über klier.net GmbH & Co. KG
und sein/ihr Internet-Angebot: www.blutdruckdaten.de/ Unser Angebot erfüllt die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Ähnliche Artikel:
Weitere Informationen suchen zu