Sie sind hier: Infothek - Blutdruck und Ernährung - Hilft Jogurt gegen Bluthochdruck?

Hilft Jogurt gegen Bluthochdruck?

Milchprodukte gelten allgemein als gesunde Lebensmittel. Die Wirkung von Kefir auf den Blutdruck ist schon länger bekannt. Hat speziell Jogurt jedoch auch einen positiven Effekt auf den Blutdruck? Kann Jogurt den Blutdruck senken? Dieser Frage werden wir in diesem Artikel nachgehen.

Jüngst fanden Forscher bei der Querschnittanalyse einer Studie, bei der auch nach dem gewohnheitsmäßigen Konsum von Jogurt gefragt wurde, Anhaltspunkte dafür, dass Jogurt dabei helfen könnte, den Blutdruck zu senken. Da diese Querschnittanalyse allerdings nicht ausreichend ist, um einen Effekt zu belegen, verweisen sie darauf, dass dies genauer untersucht werden sollte.

Jogurt
Eine im Februar 2018 im American Journal of Hypertension publizierte Studie untersuchte bereits, ob sich ein Zusammenhang zwischen Jogurtkonsum und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Hypertonikern finden ließe. In die Studie wurden 55.898 weibliche Teilnehmer der Nurses' Health Study (NHS) und 18.232 männliche Teilnehmer der Health Professionals Follow-Up Study (HPFS) einbezogen, die unter einem bekannten Bluthochdruck litten.

Auch hier waren die Teilnehmer bezüglich ihrer Verzehrgewohnheiten von Jogurt befragt worden. Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die wöchentlich zwei oder mehr Portionen Jogurt verzehrten, einem geringeren Risiko ausgesetzt waren, Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erleiden. Dies gilt insbesondere im Zusammenhang mit einer insgesamt gesunden Ernährung.

Bereits 2014 beschäftigte sich eine Metaanalyse ebenfalls mit dem Zusammenhang zwischen dem Verzehr von Probiotika und dem Blutdruck. In die Analyse einbezogen wurden 9 Studien mit insgesamt 543 Teilnehmern. Leider war jedoch nicht in allen Studien Jogurt das genutzte Lebensmittel – es kamen auch andere probiotische Milchprodukte zur Anwendung.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich ein häufiger Verzehr probiotischer Nahrungsmittel über eine Dauer von 3 bis 8 Wochen günstig auf den Blutdruck auswirkt. Es zeigte sich auch, dass dieser Effekt größer ist, wenn nicht nur eine Art von Probiotika gegessen wird.

Insgesamt gibt es also einige Anhaltspunkte, die auf einen positiven Einfluss des häufigen Jogurtkonsums auf erhöhten Blutdruck hinweisen. Dennoch ist das leider noch in keiner Studie konkret untersucht und belegt worden.

Quellen:


Dieser Artikel ist medizinisch-fachlich geprüft. Letzte Aktualisierung von Sabine Croci (05/2022).

Das BlutdruckDaten-Team ist seit 2009 für die hohe Expertise zum Thema Bluthochdruck im deutschen Internet bekannt. Die zugehörige App wird von hunderttausenden Nutzern täglich konsultiert. Alle Artikel werden umfangreich recherchiert und auf wissenschaftlichen Fakten basierend erstellt. Diese Fakten werden regelmäßig geprüft und Artikel auf den neuesten Stand gebracht.

Weitere Informationen suchen zu